#59 Julia liebt den FC Ingolstadt

Lieber Jay-Jay,

mein Name ist Julia, ich bin 20 und mein Verein ist der Fußballclub Ingolstadt. Meine Kindheit hab ich mit meinem Papa auf den Fußballplätzen der Region verbracht. Das Abschlussfest der Grundschule mussten mein Zwillingsbruder und ich früher verlassen weil wir noch Karten für Bayern hatten. Fußball war also irgendwie schon immer ein großer und wichtiger Teil meines Lebens.

RTEmagicC_Gegen_Rassismus_01Den FC Ingolstadt gibt es erst seit 2004. Vorher gab es zwei Fußballvereine in der Stadt die beide schon mal hochklassig gespielt haben, aus den Fußballabteilungen von MTV Ingolstadt und ESV Ingolstadt ist dann der FC Ingolstadt 04 entstanden. Viele Leute finden meinen Verein deswegen ziemlich blöd und erzählen mir das dann jedes Mal wenn sie mich sehen. Das Ding mit so einem Lieblingsverein ist aber das das eben mein Lieblingsverein ist. Meiner und nicht der von irgendwem anders. Du musst deinen Lieblingsverein nicht mit der ganzen Welt teilen, und das ist gut so. Also Jay-Jay, auch wenn der Papsi oft recht hat musst du dir bei diesem Thema nichts einreden lassen.
Du musst dich für deinen Lieblingsverein nicht rechtfertigen, wenn du ihn magst ist das gut und alles was zählt. (Außer RB Leipzig, da müssten wir uns dann nochmal unterhalten)

Bei meinem Lieblingsverein ist das wie mit den Frauen. Der FC Ingolstadt ist mein Lieblingsverein weil hier alles klein ist. Die Fans kennen die Leute, die beim Verein arbeiten und andersrum. Wir kennen uns seit Jahren und trinken auch mal eine Apfelschorle zusammen. Andere sagen die Fanszene ist zu klein, das Stadion ist zu klein, das gefällt mir nicht. Da muss man wohl zu einem anderen Verein gehen. Wer die einen Frauen nicht mag sucht sich halt eine andere.

Es gibt viele Dinge, die einen Verein besonders machen können. Es gibt Vereine die gewinnen oft, Vereine die verlieren fast nur, es gibt große und kleine Vereine. Da gibt’s die Vereine mit viel Drama und die bei denen man sich nicht so oft ärgern muss. Auf was es ankommt ist aber nicht warum du einen Verein liebst. Für jeden gibt es einen anderen Grund seinen Verein zu lieben, jeder hat tausend gute Geschichten und Argumente. Wichtig sind aber nur dein Herz und dein Bauch. Der Kopf kommt noch früh genug.

Also Jay-Jay geh mit offenen Augen durch die Stadien und entdecke all die kleinen Besonderheiten die irgendeinen Fußballverein zu deinem machen.

.. und genieß die Zeit mit deinem Papsi, auch wenn der manchmal bisschen nervig ist.

Bis bald in Ingolstadt,
Julia

Julia findet ihr hier auf Twitter.

Kommentar verfassen