#9 Joachim liebt die SG Wattenscheid 09

Lieber Jay-Jay,

nachdem Dir der Julian als bartlose Bekanntschaft aus dem echten Leben die TSG 1899 Hoffenheim schmackhaft gemacht hat, möchte ich an unsere Begegnung beim klaren Sieg gegen Westfalia Herne im Schmuckkästchen des Westens (wo ja bekanntlich das Fussballherz schlägt) anknüpfen.
Im Lohrheidestadion von Wattenscheid (in der Nähe von Bochum) spielt ein kleiner Verein, der eine ganze Weile im Konzert der Großen mitspielen durfte.

Als ich mein Herz an die SG Wattenscheid 09 verlor, waren die fetten Jahre allerdings gerade vorbei.
Als ich nach dem x-ten Lizenzentzug von dem alten Kackverein Rot Weiss Essen endgültig der Hafenstrasse und seinem Erfinder Georg Melches den Rücken zu wand, spielt die SG gerade ihre bislang letzte Saison in der ersten Bundesliga.

Anfang der 90er hatte ich diverse Siege gegen die Bayern im Ruhrstadion (Mit Toren von Marek Lesniak und Ali Ibrahim) gesehen und nahm auch an ein paar weiteren Kicks gegen Leverkusen und andere Knaller in der Lohrheide teil. Aber mit dem letzten Erstligaspiel (5:1 gegen Karlsruhe, die damit doch nicht Europapokal spielen durften) begann meine langjährige Leidenszeit.
Unprofessionell seit 1909.

Es gab immerhin noch 2 Jahre 2. Liga, wo auch der spätere Nationalstürmer Michael Preetz und Goalie Frank Kurth nicht reichten um oben mitzuspielen (oder wenigstens in der Liga drin zu bleiben). Dann ein paar Jahre Regionalliga mit Hannes Bongartz auf der Trainerbank, wo dank der Gebrüder Altintop erst gut gespielt und später gut verdient wurde. Als die beiden dann auch nah Schalke und Kaiserslautern verkauft waren, ging es erst sportlich und dann finanziell bergab. Insolvenzen, Abstiege und Peter Kushev beutelten die letzten Verbliebenen der ohnehin nicht so zahlreich vorhandenen Fans.

Runter bis in die Verbandslige Westfalen 2 – die Reserve, die selbst mal drittklassig war ging ab bis in die Kreisliga. Aber immer noch besser, als gefühlt 100 Jahre immer in der gleichen Liga wie es Schwarz Weiss Essen macht

Es war immer was los. Und zuletzt ging es auch wieder zwei Klassen nach oben. Mit jeder Menge 2:2 Unentschieden stehen die 09er in der Regionalliga auf einem Nicht-Abstiegsplatz – und sehr viel mehr wird es auch vermutlich nie mehr werden. Ohne Mooos ein Trauerklos!

Also bei Licht betrachtet suchst Du Dir vielleicht doch besser einen anderen Verein. Jedenfalls dann, wenn Du Dein Team gerne gewinnen siehst. Wenn Du aber gerne viel freien Platz im Stadion hast und die leckere Pausenwurst wichtiger ist als platzierte Freistösse, kannst du gerne mal wieder vorbei kommen. Und beim nächsten Mal schenkt ich Dir auch eine Fanschal – das habe ich Trottel bei letzten Mal verpennt.
Viele Grüße auch an Papsi, und egal für welchen Club Du Dich entscheidest (außer FC Bayern)….. Ich werde die Wahl akzeptieren

Naja, der FC Köln muss es auch nicht sein. Oder Union Solingen. Oder der Wuppertaler SV. Oder …..Cheers – @jupptenhagen

Joachim findet Ihr auch auf Twitter. Der große Guhl ist cool. Folgen lohnt.

Was es mit diesem Brief auf sich hat, warum du auch einen schreiben darfst musst und wer dieser Jay-Jay ist erfährt man hier.

Kommentar verfassen