Autismus-Experten im Interview, Folge 1

Wie findet man Autismus-Experten? Was zeichnet Sie aus? Wie erkennt man Sie? Darf sich jeder Autismus-Experte nennen?

Autismus kann sehr anstrengend sein. Für Eltern von Autisten, für Geschwister, Bekannte, Verwandte, Freunde, zufällig Anwesende, Unbeteiligte. Ich musste erst lernen, dass es am anstrengendsten für Autisten selbst ist. Weiterlesen

Schwarze Löcher, GOA17 und die Bundesjugendspiele #RR26

„Es ist wahr, dass Paare von virtuellen Teilchen selbst um schwarze Löcher vorkommen….“

So beginnt eigentlich jede unserer Podcastfolgen. Das ist mein persönlicher Podcast-Monolog, den ich… Weiterlesen

Der menschliche Körper & Europareise RR25

Der menschliche Körper:

so lautete das gezogene Los in unserer letzten Folge und so sind der menschliche Körper und seine diversen Organe und Funktionen unser Hauptthema. Wer schon immer mal wissen wollte Menschliche-Körper-RR25wofür die Bauchspeicheldrüse gut ist, warum der Zwölffingerdarm Zwölffingerdarm heißt, Weiterlesen

Plastikmüll im Meer- Herkunft und Auswirkungen #RR24

Plastikmüll im Meer. Die Auswirkungen sind tödlich.

Meine Toleranz zu Plastikmüll, besonders zu Plastikmüll im Meer ist grundsätzlich zu hoch. Jason bearbeitet das hart, aber ich bin mit Plastik und somit auch mit Plastikmüll aufgewachsen ohne mich je mit den Auswirkungen beschäftigt zu haben. Das Plastikmüll-Thema ist ein sehr schönes Beispiel für etwas was ich vom Sohn gelernt habe. Ich darf mich nicht zu lange über das drohende Resultat empören, weil mir sonst die Kraft fehlt aktiv das drohende Resultat abzuwenden oder es zu verbessern. Mein Handeln hat also ebenso wie mein Nichthandeln Auswirkungen. Es ist mir ein wenig peinlich, dass mir mein Sohn das erklären und mich immer wieder erinnern muss, aber ich bin ihm auch sehr dankbar.
Weiterlesen

Episode #23 – Podcast-Geburtstag

Podcast-Geburtstag

Podcast-Geburtstag. Vor einem Jahr fingen wir an zu podcasten. Wir bekommen dort als Vater und Sohn eine Menge verarbeitet. Ich blicke wirklich durchweg positiv auf die gemeinsamen Podcast-Zeiten zurück. Sie sind ähnlich wie unseren Touren als Wochenendrebellen zu einem weiteren schwerem Anker in unserer Beziehung geworden. Ich hoffe ich komme bald wieder mehr zum klassischen Bloggen. Hier liegen siebzehn angefangene Texte und auch so kann ich mich über Arbeitsmangel nicht beklagen. In Folge dreiundzwanzig blicken wir einmal quer auf die vergangenen zweiundzwanzig Folgen zurück. Und wir sprechen zu Beginn über Jasons Teilnahme am Elternsprechtag. Ein schönes Beispiel für die innerliche Zerissenheit aus Stolz, dass er so viele Dinge aktiv erfolgreich angeht und Kummer, weil es immer Schwierigkeiten geben wird, die sich nicht lösen lassen. Weiterlesen

Radiorebell – Episode #22 – Goldene Blogger. Berlin

Berlin. Goldene Blogger. Das Wochenende. Spoiler: es war großartig. In der Sonderfolge rund um unseren Berlin-Trip reden über Fine Asian Food, wie Killer-Möpse Jasons Berlin-Wochenende beeinflusst haben, über unser Rosa-Bett im Hotel, unseren nicht sehr erfolgreichen Ausflug zum Hot Dog Sushi Restaurant, und über unseren Besuch im Naturkundemuseum, sowie auch über unseren Seitensprung am Sonntag. Wir waren gemeinsam beim Basketball. Ausserdem sprechen wir über die Quantisierbarkeit von Zeit, das 11mm Filmfestival und Jasons Besuch bei Microsoft, wo er u.a. die HoloLens ausprobierte. Weiterlesen

Radiorebell – Episode #21-Chaos

In der letzten Folge konnten wir das Thema für die Folgesendung nicht wie üblich auslosen, daher durfte ich mir ein Thema frei auswählen: Chaos.

Jason und ich unterhalten uns darüber wie ungewöhnlich es teilweise am Forschungszentrum ist, warum es ihm nicht peinlich wäre, wenn ich nächste Woche in Berlin nur in Unterhose Weiterlesen

Radiorebell – Episode #20-Teil 4 – Planeten, Monde und der HFC Falke.

Es ist vollbracht. Der vierte Teil unserer Episode in der es um Planeten und Monde gehen sollte. Dieses Mal habe ich heimlich unsere Tonprobe aufgezeichnet in der Jason jedes Mal das Gesetz der Unitarität erklärt. Weiterlesen

Radiorebell – Episode #20-Teil 3 – Planeten, Monde und Journalismus

Nachdem wir in Folge eins das innere und in Folge zwei das äußere Sonnensystem abgearbeitet haben klären wir im dritten Teil vom 20.12.2016 der Episode 20 was es alles außerhalb des Sonnensystems zu entdecken gibt. Außerdem erklärt der Sohnemann mir, wann es ihm wert ist ein paar aufs Maul zu bekommen. Wir sprechen zudem über seine Erfahrungen in der Schule am ersten Tag nach dem Terroranschlag in Berlin und der Sohn gesteht mir, dass er Angst hat. Wir unterhalten uns über den unmittelbar bevorstehenden Ausbruch eines Supervulkans und über Journalisten und was die eigentlich beruflich so machen Weiterlesen

Radiorebell – Episode #20-Teil 2 – Planeten, Monde und die Jugendfeuerwehr

In Episode zwei von Planeten und Monde präsentiert der Sohn sein eigens kreiertes Parteiprogramm: „Das Ich gewinnt“. Teil zwei nahmen unseres Vierteiler „Planeten und Monde“ wir am Montag, 19.12.2016 in den Abendstunden auf. Der Sohn erklärt warum immer Mami schuldig ist und warum er sich jeden Tag Gedanken gemacht. Er unterrichtet mich über die Gesetzgebung im eigenen Hause und über seine Verärgerung, dass seine Mitschüler sich noch nicht um die Rente kümmern. Ich mag aber die Stelle in der eher sehr nüchtern und verantwortungsvoll darüber referiert, dass es schließlich seine Generation ist, die die Zukunft der Welt in entscheidendem Maß beeinflussen wird und wie Parteiarbeit seiner Meinung nach funktioniert. Natürlich erfährt man auch eine Menge nützlicher Dinge. Warum lässt der Sohn das Preisschild an Geschenken? All das und noch viel mehr im zweiten von vier Teilen zum Thema Planeten & Monde.

Planeten und Monde

Planeten und Monde

Der Sohnemann hat in seinem eigenen Blog übrigens einen interessanten Artikel über einen potentiellen zweiten Mond, der um die Erde schleicht geschrieben.

Ausserdem hat er einen lesenswerten Text über diverse Monde des Sonnensystems geschrieben. Ein kleiner Auszug:

„Der größte Trabant des Saturn (steht Ganymed in seiner Größe nur wenig nach) ist Titan. Er ist der erdähnlichste Himmelskörper im Sonnensystem, da auf ihm ebenfalls nachweislich Ozeane existieren. Allerdings auf der Oberfläche. Eine Landschaft die auf den ersten Blick wie eine auf der Erde aussieht, mit Ozeanen, Flüssen, Seen und Schluchten. Titans Chemie ist uns jedoch fremd. Denn diese Meere sind nicht aus Wasser, sondern aus Methan. Leben ist jedoch auch in Titans Meeren nicht abwegig. Durch so viele exotische Monde, erhärtet sich bei mir der Gedanke, dass innerhalb unseres Sonnensystems Leben existiert. Wenn dies so ist, ist es nur noch Frage einiger Jahrzehnte, bis wir es entdecken. Die NASA schätzt auf 10-20 Jahre.“

Zum ersten Podcast-Teil von Planeten und Monde.

 

Unterstütze uns auf Steady