Schlagwort-Archive: Serengeti-Festival

Nackt durch die Serengeti

Es war ein ziemlich abgefahrenes Gefühl. Du trugst Dein Festival-Shirt von 2011. Du warst sechs und das Serengeti-Festival war Dein erstes Festival. Du hattest eine alterstypische Einordnung von Musik und warst von all den Eindrücken um Dich herum restlos überfordert, hattest aber trotzdem riesigen Spaß. Du hast Dir damals nachts während des In Extremo-Auftritts Deine Hände gewärmt, indem Du sie durch mein Shirt auf dem nackten Oberkörper warmgerubbelt hast. Weiterlesen

Ein Star ist ein Stern

„Dieser verdammte Tag kann sich ficken“

Serengeti-Festival, 20.07.2013, 09:30. Ca. zehn Minuten nach dem Aufstehen.

Sohn eskalierte. Die Stimmung war frühzeitig auf verdammt hohem Niveau.

Die Zahnbürste war auf dem Weg zu den sanitären Anlagen ins Gras gefallen.

Weiterlesen

War inside his head

Erwachsene Männer im Ballettkostüm, weibliche Sparkassenauszubildende, die sich mit Edding „Bitch to fuck“ auf die Stirn schreiben, BWL Studenten im Ganzkörperkondom, leitende Angestellte, die sich aus dem Pappkarton einer Palette Dosen-Veltins einen Hut gebaut haben und diesen gemeinsam mit Ihrem neongrünen Borat-String stolz zur Schau tragen.

Man sollte ein überdurchschnittliches Maß an Toleranz auf Veranstaltungen erwarten dürfen, wo Herr Huber und Frau Schmidt Ihre Alltagssorgen vergessen und nach einer Palette Schädelbräu dem Drang nachgeben sich mit einem Kleid aus Panzertape oder einem Plastikmüllsackanzug vollends zum Obst zu machen.

Toleranz war uns am ersten Tag nicht vergönnt, aber das war eventuell auch gut so.

Weiterlesen

Creeping Death und Pommesgabeln

Die Idee auf unseren Touren gezielt auch die Themen „Empathie und Emotionen“  zu behandeln ergab sich im Sommer 2011. Sohnemann hegte erstes Interesse für Musik und Musikstile. Das logische Geschenk eines verantwortungsvollen Vaters?

Richtig: Tickets für ein Rockfestival. Weiterlesen