Hervorgehobener Beitrag

Was die Wochenendrebellen machen & Termine Lesereise

Wir sind Vater & Sohn, Blogger, Autoren, Podcaster und Unterstützer der Neven-Subotic-Stiftung. Seit Jasons siebtem Lebensjahr bloggen wir in unregelmäßigen Abständen über die Suche nach einem Lieblingsfußballverein für meinen Sohn. In alten Blogbeiträgen findet man noch die Namen Martin und Jay-Jay, da wir die ersten fünf Jahre anonym bleiben wollten. Jason sollte einmal selbst entscheiden ob er die teils doch sehr persönlichen Einblicke, Weiterlesen

Neven Subotic auf Facebook

Heute möchte ich euch etwas vom Herzen sagen und um euer Mitmachen bitten. Wie ihr wisst, bin ich seit 2012 sehr mit Äthiopien bzw. den Menschen dort verbunden und die letzten Monaten habe mich sehr getroffen.


Vor genau 6 Monaten begann der Krieg in Tigray, Äthiopien. Dieser ist eine rein menschlich verursachte Katastrophe, die bereits enorme Menschenopfer gebracht hat. Der Krieg ist nicht leicht erklärt, dadurch, dass diverse Akteure involviert sind, doch klar ist, dass vor allem die Zivilbevölkerung darunter leidet. Laut den Vereinigten Nationen sind 4.5 Millionen Menschen hilfsbedürftig, doch davon werden 3.5 Millionen nicht oder kaum erreicht. Zudem sind knapp 90 % der Kliniken und Gesundheitszentren laut Ärzte ohne Grenzen nicht voll funktionstüchtig, 70 % wurden geplündert. Hinzu kommen Berichte von Amnesty International, Human Rights Watch und anderen respektablen Organisationen zu Massakern an Zivilisten, während hohe Vertreter der Vereinten Nationen die sexuelle Gewaltverbrechen verurteilen. Oben drauf kommt eine durch den Krieg hervorgerufene Hungersnot, die noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht hat. Die Deutsche Bundesregierung hält trotzdem an ihrer Hoffnung fest, dass die Äthiopische Regierung bald wieder auf den Reformweg zurückkehrt, obwohl inzwischen längst eine durch Krieg und Konflikt geprägte Politik vorherrscht. Die Zukunft des gesamten Landes von über 110 Millionen Menschen ist damit bedroht. Auch in anderen Regionen haben Konflikte stark zugenommen, vor allem mit zivilen Opfern. Eine weitere Eskalation muss verhindert werden, aber die Kriegsparteien können nicht aus eigener Kraft loslassen. Was kann Deutschland tun?Deutschland ist Äthiopiens Reformpartner und hat dadurch oder besonders auch deshalb die Verpflichtung als Partner in dieser entscheidenden Zeit zu helfen. Das Prinzip Hoffnung hat in den letzten 6 Monaten nicht geholfen, sondern den Krieg ungemindert fortlaufen lassen. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, daraus zu lernen. Die EU ist konsequent und hat gestern die Wahlbeobachtungsmission abgesagt und auch generell in den letzten Monaten eine klare Position bezogen. Wir fordern die Bundesregierung dazu auf, ihre Hoffnungspolitik durch eine konsequente Politik gegen den Krieg zu ersetzen und sich für einen echten demokratischen Dialog einzusetzen.


Mitmachen ist einfach und enorm wichtig. Kopiert alles bis auf den ersten Absatz und schickt es an den Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und den Auswärtigen Ausschuss des Bundestages.

Hier sind die beiden Emails. Und ja, bitte teilt diesen Beitrag auch. awz@bundestag.de auswaertiger-ausschuss@bundestag.de

Link zum Facebook Original

Vernadsky Lesungen | Impfstatus weltweit

Jason berichtet von der Abschlussrunde bei den Vernadsky Lesungen und wir besprechen den globalen Impfstatus.

Abschnittsübersicht

04:00 Runde zwei der Vernadsky Lesungen

34:00 Impfstatus Global

128 | Klima-Update Amazonas | Annalena Baerbock | Co2 in der Atmosphäre

Wir haben uns viel vorgenommen und dann doch wieder nur die Hälfte geschafft.

Jason gibt ein ausführliches Klimaupdate rund um den Status des Amazons, die Co2 Konzentration in der Atmosphäre und über das Wetter. Außerdem sprechen wir über Annalena Baerbock und ihre Kanzlerinnenkandidatur.

Abschnittsübersicht

00:00 Das Wetter

14:00: Der Amazonas

22:00 C02 Konzentration in der Atmosphäre

33:17 Annalena Baerbock

Kassel, Königsplatz, Bild nicht vom Demotag 20.03.

127 | Kassel Demo 20.03.21 | Viruskomplizen & Seuchenfreunde | Globaler Klimastreik

In dieser Ausgabe des Wochenrückblicks der Wochenendrebellen sprechen wir über unsere Erlebnisse auf der Gegendemo gegen die „Querdenker“ am 20.03.21 in Kassel, meinen Auftritt auf dem globalen Klimastreik von Fridays for Future und die kommenden Vernadski-Lesungen in Russland.

Kassel Demo 20.03.21

ab Minute 25:30-1:54:00

Wenn ihr euch fragt, weshalb Papsi in dieser Folge so nuschelt: Ich setze meine Isolierung innerhalb der Familie fort, sodass er diesmal eine Maske tragen musste. Deshalb war der 20.03.21 für mich umso schwieriger. Ich musste nämlich abwägen: Bleibe ich zuhause und lasse Nazis, Verschwörungsmytholog*innen und Wissenschaftsleugner*innen einfach so durch meine Heimatstadt marschieren oder gehe ich das Risiko ein und nehme am Gegenprotest teil, um diese Menschen im Rahmen meiner Möglichkeiten zu bekämpfen.

Ich entschied mich für Letzteres. Morgens früh fuhren wir mit dem Bus nach Kassel, ich besorgte in der Apotheke noch schnell einen Antigentest und um 11 Uhr waren wir bei der Gegendemonstration am Opernplatz. Wir sprechen über Papsis Konfrontation mit Boris Reitschuster, das Verhalten der Polizei, antisemitische Poster bei den Viruskomplizen und Ableismus auf der Gegendemonstration.

Wir diskutieren aber auch, über die Verbreitung faschistischer und sozialdarwinistischer Ideen innerhalb der Bewegung, über die sprachlichen Bezeichnungen für solche Menschen (Viruskomplizen oder Seuchenfreunde statt Covidio***) und natürlich über die Möglichkeiten, die zu bekämpfen. Klar ist: Die Viruskomplizen sind sicherlich sehr zufrieden nach Hause gegangen und ich werde sehr unruhig schlafen.

20.03.2021, Kassel, Querdenker Demonstration Polizeieinsatz am Scheidemannplatz.

Ca. 10-12 Antifaschist*innen versuchen, die in dieser Form nicht genehmigte Demonstration zu behindern, was einen sofortigen Eingriff der Polizei nach sich zieht.

Auf einer Vielzahl an Kanälen, sowie auch während der Veranstaltung selbst wurde beratend unterstützt, wie man sich am besten im Querdenker-Style durch einen Demonstrationstag bringt.

In Kassels Königsgalerie, einem Einkaufszentrum mitten in der Innenstadt gilt Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und der Verzehr von Speisen und Getränken ist verboten.

Wir radikal waren die Teilnehmer auf der Demonstration am 20.03.2021in Kassel?

Was wir mehrfach beobachten konnten. Sämtliche Polizeitaktiken sind völlig sinnlos. Angemeldete Routen gibt es sowieso nicht und vereinbarte Regelungen oder Auflagen werden einfach nicht berücksichtigt.

Globaler Klimastreik

(Zu Beginn bis Minute 25:30)

Die Gegendemonstration in Kassel am 20.03.21 ist für mich schon der zweite Demonstrationstag in Folge. Am 19.03.21 war der globale Klimastreik von Fridays for Future und ich habe ebenfalls wieder einen Beitrag geleistet – aber in Köln und deshalb online. Über eine Remote-Bühne hielt ich einen Vortrag über Kipppunkte und ihre Bedeutung für uns.

Remote-Bühne bei FFF in Köln

Auf Basis dessen kommen wir ins Gespräch über meine Vorbereitung für den Vortrag und die verschiedenen Ebenen, auf denen ich mich mit einem Thema beschäftige: Ich stelle die wissenschaftlichen Grundlagen dar, analysiere ihre Bedeutung für die Menschheit und zuletzt ihre Bedeutung für mich persönlich: Wenn jeder zweite Sommer in Deutschland so heiß wie der Hitzesommer 2003 mit 70.000 Toten sein wird, dann werde ich erst 45 Jahre alt sein.

Vernadski-Lesungen

(ab 1:54:00)

Nach respektlosen und verachtenswerten Menschen und einer drohenden Klimakatastrophe kommen wir natürlich auch nochmal zu einem positiven Punkt: Am Montag werde ich – hoffentlich zumindest – meinem Ziel einer Qualifikation für den Bundeswettbewerb von Jugend forscht im Jahr 2022 ein Stück näher kommen. Mit meinem Forschungsprojekt werde ich an den russischen Vernadski-Lesungen teilnehmen und darauf hoffen, viele Anmerkungen und Impulse zu bekommen, die ich in den kommenden Monaten umsetzen kann.

Am besten hört ihr aber einfach selbst in unser Gespräch über die Demo in Kassel, die Viruskomplizen sowie Seuchenfreunde und die Vernadski-Lesungen.

Quellenübersicht:

Geiler, Stolz, Bernewasser (2021): „Querdenker“ gehen auf Polizei los, Polizei greift bei Gegendemonstranten durch, abgerufen über https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/corona-demo-in-kassel-eskaliert-querdenker-gehen-auf-polizei-los-polizei-greift-bei-gegendemonstranten-durch/27024470.html am 21.März 2021 um 13:56 Uhr.

Wendt (2021): Corona-Demo in Kassel – Video aufgetaucht: Mann attackiert Kameramann von hinten, abgerufen über https://www.hna.de/kassel/corona-kassel-demo-polizei-querdenker-telegram-hna-news-zr-90254954.html am 21.März 2021 um 13:59 Uhr.

Schwarz (2021): „Querdenker“-Demo in Kassel eskaliert: „Der demonstrierende Wanderzirkus“, abgerufen über https://www.deutschlandfunkkultur.de/querdenker-demo-in-kassel-eskaliert-der-demonstrierende.1013.de.html?dram:article_id=494470 am 21.März um 14:02 Uhr.

anonym (2021): Protest in Kassel: +++ Beuth: Einsatz wird gründlich nachbereitet +++ Auschwitz-Komitee warnt vor Gefahr für Demokratie +++ Polizei: „Mit dieser Anzahl nicht gerechnet“ +++, abgerufen über https://www.hessenschau.de/gesellschaft/protest-in-kassel-gegen-corona-massnahmen-die-entwicklungen-im-ueberblick,querdenkerdemo-100.html am 21.März um 14:10 Uhr.

Thelen (2019): Verdammt, die Welt geht wirklich unter, abgerufen über https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_86126254/klimawandel-verschmutzte-ozeane-verpestete-luft-die-welt-geht-unter.html am 21.März 2021 um 14:07 Uhr.

Webseitenscreenshots von Wochenenendrebell.de mit Textoverlay Wochenendrebellenupdare zum Status Blog, Buchfortsetzung und dem Status des Wochenendrebellen-Films.

Das Wochenendrebellenbuch II und was macht eigentlich der Wochenendrebellen-Film?

Viele fleißige Köpfe arbeiten aktuell am Wochenendrebellenfilm und vier linke Hände arbeiten am Blog-Relaunch und diskutieren über ein weiteres Buch über die Abenteuer der Wochenendrebellen. Eine gesamte Folge sprechen wir ausschließlich über Jasons Ziele als Wochenendrebell.

Wir diskutieren erneut den Status des Blogs, sprechen über unser Dilemma rund um ein weiteres Wochenendrebellenbuch und auch der Status des Wochenendrebellen-Films ist Thema.

Wir raten davon ab unseren, so wie jeden anderen Podcast via Spotify zu hören. Neben dem fehlenden Komfort, den nahezu jede Podcatcher-App bietet, gefährdet Spotify die sichere Übermittlung an den Interessenten, ganz frei von Algorithmen und Werbung und zerstört das dezentrale Ökosystem Audio. Spotify wird das Youtube und Google des Audiomarktes werden und dies entsprechend monetarisieren.

Lies mehr dazu in diesem Beitrag von Netzpolitik.org oder erfahre mehr über die Strategie der extremen Rechte und wie sie mit einem Podcast, der in der Podcastsuche schnell auch mal mit der Lage der Nation verwechselt werden könnte den Angriff staerten.

Zum Taz-Bericht über rechte Podcasts auf Spotify.

Der Deutschlandfunk über den Kampf um die Audio-Monopolstellung.

In der Schweiz berichtet die Medienwoche über die Folgen des Spotify-Monopols.

Übermedien über den Spotify Exklusive Podcast von Sandra Maischberger.

Wer das deutlichere Wort schätzt wird hier beim Rant des Metal-Podcasts vermutlich fündig.

Hier aufgeführt findet ihr die Möglichkeiten den Radiorebell-Podcast zu abonnieren. Nach Umzug des Blogs werden wir auf Spotify ebenfalls nicht mehr zu finden sein.

zukunftspodcast

126 Zukunftspodcast | Ein Waldspaziergang

Wir wollten spazieren gehen und währenddessen podcasten. Wie das funktionieren soll wussten wir nicht und jetzt haben wir einen neuen Zukunftspodcast, ein Format bei dem wir während wie spazieren gehen über die Zukunft diskutieren. Wie stellt sich ein Jugendlicher die Zukunft vor? Was lässt ihn so optimistisch oder eben pessimistisch in die Zukunft blicken. Schauen wir es uns an.

Was ist Glueck Silvester 2020

125 Silvester, Jahresrückblick und die Frage nach dem Glück

Was ist Glück? Dieser Frage widmen wir uns zum Abschluss eines kleinen Jahresrückblicks, den wir mit meiner Mami zusammen aufgenommen haben. Fast schon traditionell stellen wir uns Fragen rund um das abgelaufene Jahr.

Viel Spaß damit.

124 Warum wir streiten (und wer Schuld hat).

Ich muss gestehen, dass ich oftmals keinen Bock habe zu podcasten. Jason ist da aber zum Glück unnachgiebig. Manchmal habe ich keinen Bock, weil mir die Nerven dazu fehlen und manchmal habe ich keine Lust weil mir die Zeit fehlt. Man kann sich nicht ausdenken wie viele Stunden schon draufgegangen sind um aus meist bescheidenem Ausgangsmaterial eine noch beschissenere Audioqualität zu erzeugen, so wie es dieser Podcast seit über 100 Folgen eindrucksvoll beweist. Und ihr seid immer noch da. Wie schön. Heute haben wir ein ganz besonderes Leckerchen, glaube ich. Jason und ich wollten auf die letzten Wochen zurückblicken, hingen aber recht lange bei dem Thema warum wir streiten und wer daran Schuld hat.

Wir streiten wieder sehr viel. Mal geht es um den fehlenden Mund-Nasen-Schutz seiner Schwester, wenn wir draußen spazieren sind oder es entstehen auf irgendeine Art und Weise Essensreste im Grammbereich, es geschehen ähnliche Verschwendungen natürlicher Ressourcen oder es kommt zu unerwünschten Kontakten mit dem Briefträger. Streit liegt kontinuierlich in der Luft. Die Vorbereitungsmaßnahmen, die für den gemeinsamen Heiligabend getroffen werden mussten, sorgten bei meiner Frau und mir für viele sorgenvolle Stunden und bei der Tochter für zahlreiche Tränen, insbesondere wenn Sie die Eskalation live mitbekam.

Jüngster Anlass war ein „ungenehemigter Lebensmitteleinkauf während der weihnachtlichen Vorquarantäne durch Mami“. Papsi hat sich allerdings zum Hauptschuldigen gemacht, da er „zumindest zum Lebensmitteleinkauf angestiftet, vielleicht sogar beauftragt hat.“ Das konnte das hohe Gericht nicht final bewerten, aber ja, ich hatte meine Frau gebeten Lebensmitteleinkäufe auf dem Heimweg von der Arbeit mitzubringen und verstoß somit gegen eine Auflage der hausinternen Corona Richtlinien Phase II, beginnend ab dem 17.12.2021. Eine strengstmögliche Vorquarantäne mit einer Vorlaufzeit bis Heiligabend von sieben Tagen.

In der Folge sprechen wir über diesen Streit und dreißig andere und über die Frage wer eigentlich Schuld an den Streits trägt. Ich vermute diese Folge wird eine meiner Lieblingsfolgen, denn wieder einmal mehr, sehe ich unsere Streits nun tatsächlich aus einem klareren, nicht unbedingt besserem Blickwinkel, aber es ist erstaunlich, wie alltäglich und doch ermüdend die Auseinandersetzungen sind, so sehr ich seine saubere Argumentation auch schätze und verstehe, so bin ich dennoch nicht in der Lage diese gesamte Situation für alle Familienmitglieder angenehm zu gestalten.

Eine schöne Folge, wie ich finde, kann aber auch sein, dass mir das nur auffällt, weil es ansonsten in der jüngeren Vergangenheit doch recht angespannt war zwischen Jason und mir.

Was ich gut finde ist, dass wir beide einen Weg gefunden haben unsere Streits sehr schnell eskalieren zu lassen. Es wird dann kurz sehr laut, aber nach nur wenigen Sekunden mit Beschimpfungen unterster Schublade zieht sich einer von uns beiden zurück. Jason prüft dann meistens innerhalb kurzer Zeit wer von uns beiden ein Schimpfwort verwendet hat, welches Mami als Tabuwort in die Familienvereinbarung hat aufnehmen lassen und ich erhalte dann zumeist eine Rechnung. Und dann ist alles wieder gut. Bis zum nächsten Streit. Alles wird gut.

Viel Spaß mit „Warum wir streiten (und wer Schuld hat)“ und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Danke fürs Hören.

weihnachtspodcast

123 Weihnachten

Mami kennt auch Heiligabend ohne Feierlichkeiten, Lani vermisst ihre japanischen Süßigkeiten, ich betrachte das Phänomen Weihnachtsmann natürlich aus wissenschaftlicher Perspektive und Papsi kümmert sich um die Malzbiertaufe.

Die Wochenendrebellenfamilie redet über Weihnachten. Viel Spaß und all euren Lieben und Angehörigen ein friedliches und mit frühem Impftermin versehenes Jahr 2021.

Euer Jason

122 Kipppunkte-Vortrag | Corona Schule | Spendenzweck gesucht

Kipppunktevortrag von Jason: 04.12.2020, 18:00 Uhr

Hier gehts um 18:00 Uhr via Zoom direkt zum Vortrag.

Wir sprechen sehr lange über die schulische Situation rund um Corona, warum Jason dies besonders belastet und wo die Schwachstellen in der Schule aktuell liegen. Außerdem sprechen wir über eine Bewegung, die das Aussterben der Menschheit als neue Glaubensrichtung propagiert, sowie über den Gerichtsprozess, bzw. die Verhandlung.