demokratiefestival

93 Demokratiefestival, Einhorn, Silvesterböllerei und Holocaustwitze.

Vielleicht tut uns morgens podcasten ganz gut. Ich hatte jedenfalls Spaß, wie lange nicht mehr und das obwohl wir überhaupt nicht über lustige Themen sprachen. Wir blicken ein wenig zurück auf die letztren Weihnachtsfeste und klären noch einmal warum ich erdoganesk gehandelt habe nachdem Jason mich im Kreise der Großfamilie als Arschloch bezeichnete, nur weil ich nicht zugelassen habe, dass er seinen Finishing Move vom Esstisch an seiner Schwester anwendet. Zudem war es Jason ein Bedürfnis über einen Vorfall in der Schule zu sprechen, der ihn sehr mitgenommen hat. Kurz sprechen wir über die Crowdfunding-Kampagne des Unternehmens EInhorn, was mich ein wenig geärgert hat, da es von Startnext massiv hohen Support erhält und sich wenig an die Regeln der Plattform halten muss. Den Machern ist es gelungen ihrem gewinnorientiertem Unternehmen den Touch einer sozialen Bewegung zu verpassen und gleichzeitig über 2 Millionen Euro einzusammeln, die zumindest in Teilen auch nicht transparent nachvollziehbar bezüglich ihrer Verwendung eingesetzt werden müssen Demokratie, aber als gehypter Event. So sehr ich mich freue wenn neue Wege des Protests und der politischen Teilhabe gesucht werden, so sehr erschweren es mir die Kotzbröckchen im Hals, wenn ich eine der prominenten Unterstützerin im Video höre: „29,95* €, so billig war die Weltrettung noch nie.“ Da hat sich FFF instrumentralisieren lassen und man darf durchaus Sorge haben wie viel Kratzer eine Bewegung verkraften kann und wie schnell sie sich von ihren Grundwerten entfernt. Den Machern kann man nur sagen: Hut ab.

*Ticketpreis Demokratiefestival.-

Frohes Fest und euch und all euren Lieben ein paar besinnliche Tage uns einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Wenn du unseren Podcast abonnieren möchtest findest du hier alle kostenlosen Abo-Möglichkeiten via Podcatcher oder du hörst uns einfach via Spotify obwohl letzteres sicherlich die unkomfortabelste Lösung ist um Podcast zu hören.

Wir sprechen im Wochenrückblick über die Zeit seit Anfang Dezember 2019.

Dies ist eine Radiorebell-Episode mit dem Wochenendrebellen-Wochenrückblick eines von aktuell zwei Formaten innerhalb des Radiorebell-Podcasts. Jede Woche blicken wir auf unsere ganz persönliche Woche zurück, rezensieren und bepunkten einen Film und besprechen in der Klage der Nation ein Thema über das die Nation zu viel oder zu wenig klagt oder welches gar keinen Grund zur Klage bietet, wir aber gerne darüber sprechen wollen. Zum Abschluss gibt es vom Sohn die wissenschaftlich geprägte „spektrografische Minute“.

In unserem zweiten Format ziehen wir die Themen aus einer Losbox und besprechen diese. Auch schön.

In jeder Folge gibt es eine sogenannte Malzbiertaufe, denn unser Malzbier trägt immer den Namen unseres aktuellsten Steady-Unterstützers. In dieser Folge trinken wir ein köstliches Malzbier auf alle unsere Supporter. Vielen Dank an alle für eure Unterstützung.

Unsere Themen diese Woche:

  • Weihnachtsrückblick
  • Holocaustwitze in der Schule
  • Silvesterböllerei
  • Einhorn Demokratie Festival.

0:00:55 Beginne hier, wenn du das Intro überspringen möchtest.

00:00:56 Rückblick auf vergangene Weihnachtsfeste

00:20:00 Holocaustwitze in der Schule

00:43:00 Silvesterböllerei

Zu Jasons Gewinnspiel und einem sehr starken Artikel über Silvesterböllerei.

01:11:50 Einhorn-Crowdfunding

Anstatt eines Demokratiefestivals planen wir unser erstes eigenes Festival. Das Lineup steht:

6 Gedanken zu „93 Demokratiefestival, Einhorn, Silvesterböllerei und Holocaustwitze.

  1. Pingback: Corona | Schule | Autismus - Wochenendrebell

  2. Pingback: Kindheitshelden - Wochenendrebell

  3. Pingback: Kindheit - Wochenendrebell

  4. Pingback: Was ist Mut? - Wochenendrebell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.